Environmental Ethics

Umweltethik

Sprache ändern:

Für die Schafzüchter von Icebreaker ist Umweltschutz nicht nur eine Einstellung – es ist ihr Leben.

Die Merinoschafe werden in einigen der empfindlichsten Ökosysteme Neuseelands gezüchtet. Die Zuchtmethoden wurden über Generationen hinweg im Einklang mit Natur und Umwelt entwickelt.

Die Schafe grasen extensiv statt intensiv. Oftmals grast gerade einmal ein Schaf auf 4000 m2. Dadurch werden negative Auswirkungen der Schafzüchtung auf die Umwelt reduziert und das Weideland kann sich erholen.

Wir bestehen auf die Einhaltung strikter Umweltkriterien. Wir bemühen uns um „saubere“ Technologien, Closed-Loop-Produktion und minimalen Energieverbrauch.

Die französische Fabrik, die die Merinofasern von Icebreaker wäscht, reinigt das Wasser und verwertet es wieder. Lanolinöle, ein Abfallprodukt dieses Vorgangs, werden an die Kosmetikindustrie verkauft.

Die deutsche Spinnerei, die unsere Fasern verarbeitet, verwendet die bei diesem Vorgang erzeugte Wärme in Klimaanlagen, während die Fabrik, in der die Kleidungsstücke von Icebreaker hergestellt werden, Energie durch Färben großer Mengen Stoff spart. Sie hat außerdem eine Wasseraufbereitungs- und eine Wärmeübertragungsanlage zur Wiederverwendung von Energie zum Heizen.

Merinofasern sind erneuerbar und biologisch abbaubar, so dass sie am Ende ihrer Lebensdauer genauso naturschonend sind wie am Anfang.