Animal Welfare

Tierschutz

Sprache ändern:

Die Merinofasern für Kleidungsstücke von Icebreaker stammen von über einer Million Schafe. Diese zähen, frei lebenden Tiere streifen in den Bergen umher, grasen auf Weideland und werden in den Zeiten des Jahres, in denen das Gras langsam wächst, zugefüttert.

Wir waren die ersten, die die Praxis eingeführt haben, unseren Faserbedarf durch direkte Verträge mit Merinozüchtern im Hochland abzusichern. Wir können ihnen die Gewissheit bieten, die sie benötigen, um ihre Faserproduktion im Voraus zu planen, während sie sich verpflichten, sich an unsere strikten Tierschutzanforderungen zu halten.

Die fünf unbedingt einzuhaltenden Bedingungen:

  1. Die Tiere dürfen nicht durstig oder hungrig sein.
  2. Den Tieren müssen angemessener Schutz und Komfort bereitgestellt werden.
  3. Verhütung bzw. schnelle Diagnose und Behandlung von Verletzungen, Erkrankungen und Parasitenbefall.
  4. Schmerzfreiheit.
  5. Die Möglichkeit, normale Verhaltensmuster an den Tag zu legen.

Unsere Anbieter müssen sich außerdem an die Normen von Icebreaker für die Haltung von Schafhunden halten.

In einigen Teilen der Welt werden Merinoschafe dem sog. Mulesing unterzogen, wobei Hautstreifen um den Schwanz der Schafe entfernt werden, um Fliegenmaden abzuwehren. In Verträgen zwischen Icebreaker und Schafzüchtern ist das Mulesing ausdrücklich verboten.